0

Buchtipps

In einem abgelegenen Bergdorf in Oberitalien spielt sich das gemeinsame Leben der wenigen Bewohner im einzigen Gasthaus ab. Zwei Menschen lernen sich lieben, sind vom Leben in der großartigen Bergwelt fasziniert und suchen den inneren Frieden und das Glück.

365 leckere Antworten auf die Frage "was sollen wir heute kochen"?

Eine zarte Liebesgeschichte, ein abenteuerlicher Segeltörn von Florida nach Trinidad mit spannenden und wunderbaren Erlebnissen. Zwei sehr unterschiedliche Charaktere finden zueinander und bejahen das Leben nach großen Verlusten.

Langersehnt und wieder super spannend. Im neunten Teil der Highland-Saga müssen Claire und Jamie Fraser inmitten des amerikanischen Unabhängigkeitskriegs um ihre Familie und ihre Liebe kämpfen.

Max Korn erzählt die Geschichte einer kleinen Gemeinde im bayrischen Wald des Jahres 1935. Eine unangepasste Frau, mehrere Tote, eine verschworene Gemeinde und das Ganze unter dem immer stärker werdenden Druck der Nationalsozialisten. Äußerst spannend und atmosphärisch.

Düster und Temporeich! "Die Verschwundene" ist die Ehefrau, der neuen großen Liebe von Jane, einer Hundesitterin mit Vergangenheit. Nur langsam erschließt sich die Lüge, die hinter dem Verschwinden Beas steckt, deren Leiche nie gefunden wurde.

Bei ihren Wanderungen von Kloster zu Kloster auf dem ältesten Pilgerfahrt der Welt, lässt uns die Journalistin Lena Schnabl in die buddhistische Welt eintauchen. Ihre Erlebnisse auf der japanischen Insel Shikoku beschreibt sie sehr unterhaltsam und mit leisem Humor.

Endlich wieder ein neuer Band der  "Inspektor Jury Reihe". Der sympathische Jury ermittelt mittlerweile bereits in seinem 24.Fall.

Eine junge Studentin wird grausam ermordet in ihrer Kopenhagener Wohnung aufgefunden. Das Team um die Komissare Jeppe Korner und Anette Werner nimmt die Ermittlungen auf. Bei ihren Recherchen stoßen die Polizisten immer mehr auf Ereignisse aus der Vergangenheit, die mehr und mehr die Abgründe ans Licht bringen, die mit der grausigen Tat zu tun haben. Der Thriller ist packend geschrieben, die Personen treffend geschildert und nicht nur die Handlung, sondern auch Engbergs Schreibstil lässt den Leser nicht mehr los, bis zum hochdramatischen Ende.

5 Frauen, 5 Leben, miteinander verwachsen in einer Geschichte. Daniela Krien beschreibt detailliert und mit verständnisvollem Blick die Suche jeder Einzelnennach ihrem Platz im Leben.